Auch bekannt als 6-Almen-Weg lockt der Dolomieu Weg Bersportler und wanderambitionierte Familien beim Wandern in Sterzing Ratschings vom Rosskopf über Ladurns uns ins hintere Pflerschtal. Denn hier startet die über 23 Kilometer lange Wanderung über blühende Wiesen, vorbei an gemütlichen Almen und urigen Hütten. Seinen Namen verdankt der Dolomieu Weg übrigens dem kalkhaltigen Dolomitgestein, das hier beheimatet ist.

Schwierigkeitsgrad: mittel
Start: Bergstation der Rosskopfbahn (oder Bergstation Ladurns)
Strecke: 23,1 km
Gehzeit: 7-8 Stunden
Höhendifferenz: 658 m Aufstieg/658 m Abstieg

Seine Namensgebung geht bis auf das 18. Jahrhundert zurück, daher kann man mit ruhigem Gewissen sagen, dass der Dolomieu-Weg reich an Geschichte ist. Der 6-Almen-Weg startet am Rosskopf bei Sterzing und führt wie der Name schon verrät, über sechs wunderschöner Almen, die zur kulinarischen Einkehr einladen. Ein Tipp: Unbedingt Graukäse, die Spezialität der Almbauern, bestellen und sich schmecken lassen! Gut gestärkt können Interessierte beim Wandern rund um Sterzing zahlreiche Eindrücke von der regionalen Geologie-, Natur-, Tier- und Pflanzenwelt des Alpenraumes erhalten. Bis zum Talschluss des Pflerschtales gibt es nämlich genügend zu entdecken. Die genaue Route führt von der Bergstation Rosskopf linkerhand zu der Kuhalm und der Ochsenalm unterhalb des Doppelgipfels der Telfer Weissen (2588m). Von hier geht es wieder zurück und am Biotop „Kastellacke“ vorbei zu den Vallming Almen, einem bezauberndem Almendorf im ruhig gelegenen Vallmingtal. Seine Fortsetzung findet der Weg Richtung Ladurns, von wo aus sich ein prachtvoller Ausblick auf die Weißwandspitze und den Tribulaun eröffnet. Von der Ladurnerhütte verläuft der Weg über Serpentinen durch einen kühlen Wald in Richtung Allriss-Alm und schließlich weiter zur Furtalm im Pflerer Talschluss. Der Weg und dessen Länge können allerdings nach Belieben gewählt werden. Familien- und Genusswanderer verkürzen den Weg am leichtesten mit den Bergbahnen und genießen die Almzeit.