Ein der wohl schönsten alpinen Touren in Südtirol ist die auf die Weißwandspitze. Diese anspruchsvolle Route führt vorbei an markanten Felsformationen und gibt einen atemberaubenden Ausblick auf den schön gelegenen Sandessee preis. Hier können sogar Ablagerungsformen eines fossilen Blockgletschers bestaunt werden. Daher ist der Sandessee heute auch ein geschütztes Naturdenkmal.

Schwierigkeitsgrad: schwer
Start: Parkplatz Hinterstein
Strecke: 17,1 km
Gehzeit: 6,5 Stunden
Höhendifferenz: 1.678 m Aufstieg / 1.678 m Abstieg

Diese eindrucksvolle alpine Tour in Sterzing Ratschings startet beim Parkplatz in Hinterstein. Von hier aus nehmen Sie den Weg Nr. 6, der mässig steil zur Furtalm und in weiterer Folge zur Magdeburgerhütte führt. Hoch über dem Talboden kommen Wanderer in den Genuss einer Hochtour in Sterzing Ratschings, wenn das Tal in die Ferne und das Ziel immer näher rückt. Ein Steig bringt Sie von der Magdeburgerhütte in nordöstlicher Richtung weiter. Bitte beachten Sie dabei die Markierungen, die Sie unter anderem über ein Kar führen. Es erwarten Sie zum Teil sehr steile Stellen, die in felsiges Gelände übergehen. Bis Sie die Südflanke des Berges erreichen können Sie auf die Seilsicherung und Eisenklammern zurückgreifen. An der Abzweigung angekommen, führt der ebenfalls steile Schlussanstieg zum imposanten Gipfel der Weisswandspitze. Retour geht die alpine Tour in Südtirol an der Abzweigung ostwärts über ein breites Felsband bis zum Ansatz der Westflanke des Hohen Zahn. Der Abstieg führt weiter nach Osten und geht dann in den Norden über. In einem Rechtsbogen queren Sie die Südabstürze des Pflerscher Pinkls. Um wieder ins Tal zu gelangen, führt die Route in südöstlicher Richtung mit Blick auf die Tribulaunhütte mit dem schön gelegenen Sandessee. Von dort geht es auf einem Steig hinunter zu Ihrem Ausgangspunkt.