Sie sind trittsicher, verfügen über eine gute Kondition und sind auf der Suche nach einer echten Herausforderung? Diese finden Sie bei einer alpinen Tour in Sterzing Ratschings, wenn Sie sich aufmachen zum 3.509 m hohen Hochfeiler im Pfitschtal. Hier begegnen Sie gleich mehreren Gesteinsformen, unter anderem dem massivem Zentralgneis und dem Grünschiefer. 

Schwierigkeitsgrad: schwer
Start: 3. Kehre des Forstweges auf das Pfitscherjoch 
Strecke: 17,7 km
Gehzeit: 9,5 Stunden
Höhendifferenz: 2.052 m Aufstieg / 2.052 m Abstieg

Die alpine Tour in Sterzing Ratschings mit einer Gehzeit von 9,5 Stunden beginnt an der 3. Kehre des Forstweges auf das Pfitscherjoch. Folgen Sie dem beschilderten Weg Nr. 1, an den Heustadeln der sogenannten „Wiener Neustadt“ vorbei geht es taleinwärts, bis Sie über Serpentinen zu einer Wegzweigung gelangen. Halten Sie sich links und beachten Sie die entsprechenden Schilder. Die Route schlängelt sich weiter über den Weg Nr. 8A und Nr. 1A über Serpentinen zum Hochfeiler. Oberhalb der Hochfeilerhütte nimmt der Weg an Steigung zu und führt hinauf bis zum Gipfelgrat. Je nach Jahreszeit kann die Schneelage variieren, weshalb man hier entweder mit Geröll oder Hartschnee rechnen muss. Auf 3.510m haben Sie den Gipfel erreicht und stehen auf dem höchsten Punkt der Zillertaler Alpen. Nach dieser Hochtour in Sterzing Ratschings haben Sie die Möglichkeit, in der Hochfeilerhütte noch einzukehren. Derselbe Weg führt Sie beim Abstieg wieder zurück zur 3. Kehre.